:: richtigsanieren.de - Informationen für Bauherren

 :: Home  :: Information  :: Kontakt   :: Impressum   :: Suchen   :: zurück   :: Bauschäden




3. Bauschadensbericht:
Vorschläge, Baufachlicher Rat

3.2 Einzeldarstellung der Vorschläge und der darauf erfolgten Reaktionen

Der 2. Bauschadensbericht enthielt zahlreiche Vorschläge zur Verringerung von Bauschäden. Institutionen und Verbände wurden benannt und zur Umsetzung dieser Anregungen aufgefordert. Gemäß Bundestagsbeschluss hat der 3. Bauschadensbericht auf den Erfolg bisher eingeleiteter Maßnahmen einzugehen.

Bei den Vorschlägen des 2. Bauschadensberichts handelt es sich im wesentlichen um Appelle an verschiedene gesellschaftliche Gruppen. Der Erfolg ist daher völlig von der Bereitschaft des jeweiligen Ansprechpartners zur Mitarbeit abhängig.

3.2.1 Baufachlicher Rat für Bauherren muss verbessert werden.

Im 2. Bauschadensbericht wurde gefordert, dass baufachlicher Rat besser beachtet werden muss. Baufachleute wurden aufgefordert, Hinweise für Bauherren zu erarbeiten, um Schäden durch schadensträchtige Forderungen oder unsachgemäßes Verhalten von Auftraggebern zu verringern.

  • Die Architektenschaft ist über die originäre Aufgabe der Einzelberatung hinaus nur zögernd dieser Aufforderung nachgekommen; die Architektenkammern in NRW und Bremen haben Hinweise und Merkblätter für Bauherren erarbeitet.
  • Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V., Bonn, bietet Informationsmaterial zum Thema "Modernisierung und Instandsetzung" an und berät Architekten, Ingenieure, Hauseigentümer, Hauskäufer oder Handwerker.
  • Die Interessenvertretungen von Eigentümern und Mietern beschränken sich in der Hauptsache auf juristische Hilfestellungen.
  • Die Verbraucherverbände bieten Informationsmaterial zu den Themen „Bauen“, „Kaufen“ und „Wohnen“ an. Baufachlicher Rat im hier gemeinten Sinn steht nicht im Mittelpunkt dieser Informationen.
  • Die übrigen Fachverbände haben eine Vielzahl von Richtlinien und Merkblättern erarbeitet, die im wesentlichen technischen Inhalts sind. Die Aufklärung des Bauherren wird nur am Rande angesprochen.

Zu diesem Punkt besteht daher insgesamt weiter erheblicher Handlungsbedarf.

nach oben